Hinweise zu unseren Unternehmungen

Treffpunkt - sofern nicht ausdrücklich vermerkt - ist für unsere Unternehmungen immer der Parkplatz beim Feuerwehrhaus.
Bei allen Unternehmungen sind Interessenten jeden Alters willkommen.

Vereinsraum - dieser befindet sich in der Eichendorffschule, 1. Obergeschoss.

             

 

Klassifizierung unserer Touren

 

An die Teilnehmer unserer Unternehmungen werden unterschiedliche Anforderungen bezüglich Kondition, Ausdauer oder Erfahrung gestellt.

Aus diesem Grund haben wir ab diesem Jahr eine Klassifizierung entsprechend ihrem Schwierigkeitsgrad erarbeitet   

 

Unsere Wanderungen und Touren sind entsprechend ihrem Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet (z.B. W1, W2, BT1, HT usw.).

Erklärungen hierzu nachstehend:

W = Wandern

W1   Leichte Wanderung auf Wander- und Fahrwegen

W2   Anspruchsvolle Wanderung auf Wegen und Pfaden auf denen bereits längere Auf- und
        Abstiege zu bewältigen sind.
 

BT = Bergtour

BT1   Für ausdauernde Bergwanderer mit Trittsicherheit, zum Teil in weglosem Gelände.

BT2   Längere Touren mit größeren Höhenunterschieden im alpinen Gelände. Weglose Stellen sowie leicht ausgesetzte, kurze gesicherte Passagen möglich. Einsatz der Hände zur Unterstützung des Gleichgewichts erforderlich. Trittsicherheit und Schwindelsicherheit sind obligatorisch.
 

KS = Klettersteig

KS    Schwierigkeitsgrad nach Hüsler-Skala (siehe Internet)

K = Klettern

K      Schwierigkeitsgrade entsprechend UIAA-Skala. (siehe Internet)

HT = Hochtour

HT   Nur für Bergsteiger, die regelmäßig an unseren Ausbildungsabenden teilnehmen oder
        entsprechende Bergerfahrung bzw. Touren vorweisen können.
 

ST = Schneeschuhtour

ST1  Leichte Tour für Anfänger mit entsprechender Kondition.

ST2  Anspruchsvollere Tour. Erfahrung im Schneeschuhgehen muss vorhanden sein.

 

Diese Klassifizierung gilt als Richtlinie. Die detaillierte Ausschreibung des Tourenleiters ist unbedingt zu beachten.

 

Die Teilnahme an unseren Unternehmungen erfolgt auf eigene Verantwortung und setzt bei den Teilnehmern das sichere Abschätzen des eigenen Könnens gegenüber den Anforderungen der Tour voraus. Alle Unternehmungen sind Gemeinschaftstouren.

Die Fahrtkosten für PKW-Mitfahrer wurde auf 6,5 Cent pro gefahrenem Kilometer festgesetzt. Da Touren nur bei ausreichender Beteiligung durchgeführt werden, bitten wir alle, ihre Teilnahme dem zuständigen Tourenleiter mitzuteilen.

Im Januar und Februar werden je nach Schneelage Langlauftouren durchgeführt. Wir bitten alle Interessenten sich mit dem Langlauf-Tourenleiter Andreas Hühner in Verbindung zu setzen.

 

Regelmäßige Treffen:

im Winter: jeden Montag 18:45 Uhr zur Gymnastik in der AWO.
im Sommer: jeden Montag  um 17:00
Uhr zum Radfahren. Treffpunkt am evangelischen Kindergarten.

alle 14 Tage am Dienstag 14.00 Uhr Zusammenkunft der Seniorengruppe. Treffpunkt am Feuerwehrhaus.

Monatlich nach Absprache Samstagstreff der Jugendgruppe.

Die Nordic-Walking Gruppe trifft sich jeden Samstag um 14.00 Uhr beim Schützenhaus.

Gewalkt wird ca. 1,5 Stunden. Auch Anfänger und Gäste sind hierzu herzlich eingeladen.